Versöhnlicher Abschluss...

Und wir können es doch noch. Dennoch reichte es leider nur zum 5. Schlussrang und wir verpassen somit die Playoffs äusserst knapp.

 

Was war das für ein Spiel zum Abschluss. Die ersten 10-15 Minuten hatten wir, etwas zu unserer Überraschung, das Spiel und Gegner sehr gut im Griff und lagen verdient 2:0 in Führung. Dann gab es irgendwie einen Bruch in unserem Spiel und wir kassierten bis zur Pause noch den 2:2 Ausgleich.

Wieder einmal haben wir uns mit haarsträubenden Fehlern das Leben selber schwer gemacht.

 

In der Pause wurde das Geschehen kurz und knapp analysiert und wir waren alle überzeugt, dass wir das Spiel an diesem schönen Sonntag Abend zu unseren Gunsten werden entscheiden können.

Wir machten zum Glück nicht ganz die gleichen Fehler wie eine Woche zuvor gegen die Emme Pikes, dennoch erhielten wir das 2:3. Im weiteren Verlauf wurde es ein Auf und Ab und die Tore fielen reihenweise auf beiden Seiten, bis zum 6:5 Pausenstand.

Nicht ganz unbeteiligt waren für einmal die Unparteiischen, sprachen sie doch teilweise recht komische Strafen aus und sorgten damit für so viel Verwirrung, dass ein Spieler die Hälfte einer 10-Minuten Strafe eines anderen absass. Hinzu kommen diverse Fragwürdige Entscheidungen im Mitteldrittel, welche nicht weniger als drei Mal zu einem Tor der Ice-Wolves führten. "Ja nu, was solls", es war der letzte Match und letztendlich konnten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Trotzdem haben die Entscheidungen während des Spiels zu hitzigen Diskussionen geführt.

 

Im letzten Drittel dann hatten wir das Spiel eigentlich wieder recht gut im Griff. Wir schossen noch zwei Tore und kassierten ein letztes zum Endresultat von 8:6.

 

Wir möchten an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Fans, Freunden, Verwandten, Bekannten usw. bedanken, welche uns während dieser teils turbulenten Saison stets die Treue gehalten haben und uns so toll unterstützen.

 

Leider war dieses Spiel das letzte offizielle Spiel von unserem Headcoach, Christoph Hurni. Er wird seinen Posten räumen und an den bisherigen Assistenten, Martin Kormann übergeben. Coach Hurni wird uns aber nicht verlassen, sondern wird ab nächster Saison die Seite wechseln und den Platz auf dem Trainerstuhl mit dem Platz auf der Teambank tauschen. Coach, wir sind dir für alles extrem dankbar und freuen uns, nächste Saison gemeinsam mit dir als Spieler die kleine schwarze Hartgummischeibe zu jagen.

 

Wie Eingangs erwähnt, für die Playoffs hat es leider knapp nicht gereicht, jedoch werden wir in den nächsten zwei Wochen noch zwei Trainings und ein abschliessendes Plauschspiel durchführen, bevor es in die verdiente Sommerpause geht.

 

Nochmals, vielen herzlichen Dank an alle und wir wünschen euch schon jetzt einen schönen und erholsamen Sommer.

 

let's go GRIZZLYS!!!

Please reload

Recent Posts
Please reload

Follow Us
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© CAPITAL GRIZZLYS - all rights reserved

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now