Unnötiger Punktverlust...

Und schon wieder Samstag...schön wie schnell manchmal die Zeit vergeht und ein Spiel nach dem anderen ansteht. Kleiner Ausblick auf nächste Woche, da finden gleich zwei Spiele statt mit unserer Beteiligung, am Samstag Auswärts zu Hause in Burgdorf gegen die Emme Pikes und dann am Sonntag zu Hause gegen die Albatrosse.

 

So, nun aber zum Spiel von Heute.

Mit der Euphorie der ausgezeichneten Leistung vom Spiel gegen Seedorf, stiegen wir in dieses Spiel ein. Wir begannen gut und hatten wieder zuerst den Blick auf eine stabile Defensive gelegt um dann mit unseren schnellen Kontern den Gegner zu destabilisieren.

Das gelang uns wie gesagt recht gut und so gingen wir nach einer tollen Einzelleistung von Simon Karli hochverdient 1:0 in Führung.

Im Weiteren Spielverlauf gelang es uns immer besser den Puck und Gegner zu kontrollieren, so dass die Salvenacher vermehrt nur noch mit unkontrollierten Befreiungsschlägen agieren konnten oder durch Einzelaktionen ihres Captains auffielen.

So eine Einzelaktion war es dann auch, die entgegen dem Spielverlauf zum 1:1 ausgleich führte. Mit diesem Resultat gings dann auch gleich in die erste Pause.

 

Nach dem Tee (Merci Tinu & Sandra) wollten wir weiterhin versuchen unser Spiel so konsequent wie im ersten Drittel durchzuziehen.

Leider ist uns das nicht vollends geglückt und die Gäste aus Salvenach agierten zweimal eiskalt vor dem Tor und schon lagen wir 1:3 zurück.

Trotz diesem unglücklichen Rückstand liessen wir diesmal die Köpfe nicht hängen und zogen unser Spiel weiterhin durch. Gegen Ende des zweiten Abschnitts gelang es uns wieder besser Puck und Gegner zu kontrollieren und so waren die letzten Minuten ein Abbild des ersten Drittels.

Dank einem wunderbaren Backhandtreffer von Sämu "Saumel" Wenger (@Hurni Chrigu: hoffentlich hast du gut zugeschaut wie es geht, backhand ein Tor zu schiessen ;-) ) gelang uns vor der zweiten Sirene noch der verdiente Anschlusstreffer.

 

Mit dem Schwung durch dieses Anschlusstor gelang uns wieder ein starker Einstieg ins letzte Drittel und es dauerte nicht lange, ehe Hirschi (wenn ichs richtig gesehen habe, ebenfalls backhand) zum 3:3 einnetzte. Endlich wurden wir für unsere Bemühungen belohnt und konnten etwas zählbares einfahren.

Der Rest des Spiels ist rasch erzählt. Wie in den beiden vorangegangen Abschnitten liessen wir die Scheibe und den Gegner kontinuierlich laufen und es wäre nicht unverdient gewesen, hätten wir an diesem kühlen Samstagabend gar noch den Siegtreffer erzielt. So blieb es letztlich bei einem nicht ganz leistungsgerechten 3:3 Unentschieden.

 

Wir hoffen ihr habt alle ein angenehmes Restweekend und wir freuen uns aufs nächste Weekend mit der Doppelrunde.

 

let's go GRIZZLYS!!!

Please reload

Recent Posts
Please reload

Follow Us
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© CAPITAL GRIZZLYS - all rights reserved

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now