Beinahe hätten wir den Wurm erwischt...

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Aber wir dürfen Festhalten, die Formkurve zeigt stark nach oben und heute hatten die Freunde aus dem Bäregraben viel härter zu kämpfen als vor zwei Wochen.


Für die dritte Partie im Bärner-Cup Ausgabe 2022/2023 haben wir uns vorgenommen zurück zu den Tugenden der Grizzlys zu gehen. Kompakt stehen, defensiv gut organisiert agieren und gezieltes Forechecking betreiben.

Es blieb heute nicht nur bei diesem Vorsatz, wir haben es allen voran in den ersten beiden Dritteln auch sehr gut umgesetzt. Zu Beginn des ersten Drittels mussten wir kurz etwas leiden und hatten wohl auch das nötige Glück, dass die schnellen Rushes der Bäregräbeler zu keinem Torerfolg führten.

Je länger das Drittel aber dauerte, desto besser bekamen wir das Spiel und die flinken Gegner in den Griff. Und so war es dann auch verdient, ist uns der erste Treffer der Partie geglückt. Eine kleine Unachtsamkeit kurz vor Ende des Drittels brachte uns dann aber um den Lohn, mit einer Führung in die erste Pause zu gehen.


In der Pause konnten wir aber festhalten, dass dies wohl das beste Drittel der Saison war und wir bis dahin ein super Spiel abgeliefert haben. Das Motto für den zweiten Abschnitt war somit klar, genau so weiter machen. Hinten Kompakt stehen, die Mittelzone zustellen und mit weiteren Nadelstichen in der Offensive für Torgefahr sorgen.

Dies sollte uns wiederum relativ gut gelingen und wir konnten weiter ein sehr gutes Spiel zeigen. Dank punktgenauen Zuspiel in den Slot von Saumel Wenger, auf den für seine Torgefahr sonst weniger bekannten Präsi, gingen wir mit 2:1 in Führung. Danach spielten wir eigentlich im ähnlichen Stil weiter und konnten auch die eine oder andere Chance kreieren. Der Bruch im Spiel kam dann aber, als wir uns, teils unnötig, viele Strafen einhandelten und sogar mehrmals mit 3 gegen 5 spielen mussten. Und wie es halt so ist, irgendwann wird man für die Fehler bestraft und so ging es mit einer Hypothek von 2:3 in die nächste Pause und anschliessend ins letzte Drittel.


Trotz aller Bemühungen, die Neven etwas zu beruhigen und wieder fokussierter zu spielen, gelang uns das im letzten Abschnitt leider nicht mehr wirklich. Die Bäregräbeler konnten dann die Führung sogar weiter ausbauen, ehe wir ca. 5 Minuten vor Schluss nochmals auf 3:5 verkürzen konnten.

Es keimte dann zwar noch einmal etwas Hoffnung auf, doch noch einen ersten Punkt zu ergattern, aber heute fehlte uns im Abschluss leider auch etwas die Präzision und darum sollte es nicht mehr reichen.

Den Schlusspunkt setzten dann nochmals die Bäregräbeler zum 3:6 Endstand.


Jä nu! Beinahe hätten wir den Wurm also endlich erwischt, wir lassen uns aber trotz dem Fehlstart nicht unterkriegen und freuen uns auf nächsten Sonntag. Da geht's erneut in der Postfinance Arena gegen die Pelzner, wo wir dann hoffentlich die ersten Punkte einfahren werden und dem Wurm endgültig den Gar aus machen.


Wir wünschen allen Fans, Freunden und Supportern noch einen erholsamen Sonntagabend und morgen einen tollen Wochenstart.


let's go GRIZZLYS!!!

Recent Posts
Follow Us
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon