Niederlage trotz viel Kampfgeist

Nachdem wir letzten Sonntag das Auftaktspiel gegen den SC Albatros 2:5 verloren haben, stand heute bereits das Rückspiel auf dem Programm.


Um 17:00 Uhr ging es in der Seelandhalle Lyss los, wie immer gab es ein kurzes Aufwärmen und rund 10 Minuten später erfolgte der Puckeinwurf zum zweiten Spiel der Grizzlys in der neuen Saison.


Wir hatten uns vorgenommen defensiv stabil zu agieren und den Gegner kommen zu lassen. So sollten sie sich müde laufen und wir würden dann versuchen mit unserem Speed immer wieder Nadelstiche zu setzen.

Die Umsetzung hat soweit eigentlich sehr gut funktioniert und so kamen die Albatrosse nur zu wenig guten Möglichkeiten. Irgendwann gelang ihnen dann doch mit einer starken Einzelleistung ihres Captains der Treffer zum 1:0. So ging es dann auch in die Pause.


Nach der Pause kassierten wir dann die erste Strafe, jedoch wie schon in früheren Jahren läuft es uns in Unterzahl meist besser als bei 5 gegen 5 oder gar in Überzahl und so gelang uns auch hier wieder einmal ein Shore Thunder, äh nein, Shorthander ;-).

Es lief dann im zweiten Abschnitt sogar noch besser und wir konnten sogar mit 2:1 in Führung gehen, diese Führung hielt jedoch leider nicht sehr lange an und so stand es bald einmal 2:2 und sogar 2:3.


Für das letzte Drittel war wieder Besinnung auf die Tugenden angesagt, ganz nach dem Motto Defense First.

Zum Glück hat das dann wieder relativ gut funktioniert und wir konnten das Spiel lange ausgeglichen gestalten. Irgendwie gelang uns dann sogar noch der Treffer zum verdienten Ausgleich, denn kämpferisch waren wir an diesem herrlichen Herbstabend immer auf der Augenhöhe.

Doch wenn es dann halt eben nicht so läuft kassiert man immer mal wieder blöde Gegentreffer, so wie eben den zum 3:4. Irgendwie gelang es einem Verteidiger der Albatrosse den Puck aufs Tor zu bringen und der Puck kroch an Freund und Feind vorbei und fand auf welchem Weg auch immer den Weg ins Tor. Bitter Pille, aber was will man da machen, so ist eben der Sport manchmal.

Dann wurde es leider kurios, hektisch und vor allem mühsam. Im Glauben das Spiel Ende um 19:00h, wie vor Spielbeginn kommuniziert, nahmen wir 3 Minuten vor 19.00h das Timeout und bei nächster Gelegenheit den Goalie raus. Beinahe wäre der Plan auch aufgegangen, doch trotz zwei drei guten Chancen wollte der Puck leider nicht mehr ins Tor der Albatrosse. Es kam sogar noch bitterer, um 19:01h schossen die Albatrosse dann noch den Treffer zum 3:5. Nach mühsamen Diskussionen wurde dann beschlossen noch zu Ende zu spielen und ein paar Sekunden vor Schluss fiel dann sogar noch der Treffer zum 3:6 Endstand.


Wie schon erwähnt, es war ein guter Fight und eigentlich hätten wir mindestens einen Punkt verdient, aber es sollte mal wieder nicht sein. Weiter geht es nun mit 3 Freundschaftsspielen, bevor am 13. November der nächste Ernstkampf im Bärner-Cup stattfinden.


Ich wünsche allen Grizzly-Fans einen ruhigen Sonntagabend und morgen einen guten Wochenstart, bei hoffentlich wieder so schönem Herbstwetter wie heute.


let's go GRIZZLYS!!!

Recent Posts
Follow Us
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon